47 - 4.91

Chatzerütihof - Ferien im Baudenkmal

Ferien im Baudenkmal" verbindet Denkmalpflege und Tourismus. Historisch wertvolle Bauzeugen werden übernommen, sanft renoviert und als Ferienwohnungen vermietet. Das Modell ermöglicht einen doppelten Gewinn: Die Baudenkmäler erhalten eine neue Zukunft und die Feriengäste erleben einen Aufenthalt in einem aussergewöhnlichen Gebäude. Realisiert wird die Idee durch die Stiftung Ferien im Baudenkmal (FiB), welche 2005 durch den Schweizer Heimatschutz gegründet wurde. Parkplatz: Der Parkplatz liegt direkt beim Haus und ist ungedeckt. Die Zufahrt zum Haus ist gewährleistet.ÖV: Mit dem Zug nach Amriswil und dann den Postbus 944 nehmen bis Brüschwil, Hefenhofen (5min. zu Fuss vom Haus entfernt).Anzahl Personen 2-6: Es ist ein Babybett (bis 2 Jahre) vorhanden. Das Haus bietet Platz für sechs Gäste (plus Baby). Vom Eingang im Erdgeschoss betritt man die Wohnküche mit einem wunderschönen alten Ofen, danebenliegend ist die Wohnstube aus der man direkt in den Garten gelangt. Über eine sehr steile Treppe von der Küche aus betritt man den grossen Vorraum im 1. Stockwerk. Dort wurde eine Dusche und ein separates WC eingebaut. Das Doppelschlafzimmer mit Blick in den Garten liegt neben dem Vorraum. Ebenfalls gelangt man vom Vorraum auf die gedeckte Laube. Nochmals über eine sehr steile Treppe gelangt man ins Dachgeschoss, dort steht ein Vierbettzimmer zur Verfügung. Das Haus kann auch nur für zwei Personen gemietet werden und ist dann preisgünstiger. Wir empfehlen gute Hausschuhe da die Böden aus Stein und Holz bestehen.Extras: Es ist eine Sauna vorhanden neben der gedeckten Laube als Ruheraum. Die sehr gastfreundlichen Besitzer wohnen im angebauten Nebenhaus und erfreuen sich an den bauhistorisch interessierten Gästen aus verschiedenen Kulturen und Regionen. Im danebenliegenden Scheunenteil könnten auch Feste gefeiert werden. Wir bitten Sie, dies extra anzufragen.Garten: Der Garten steht den Feriengäste zur Nutzung zur Verfügung. Die Gäste können sich am Gemüse, am Obst und an den Kräutern, die die Besitzer selber anbauen, gerne bedienen. Aus der Wohnstube direkt zugänglich befindet sich ein Gartensitzplatz mit einem Tisch. Sitzmöglichkeiten und Liegestühle stehen für Sie bereit. Vom Obergeschoss erreicht man eine gedeckte Laube mit viel Morgensonne.WLAN: Ist vorhanden. Geöffnet: Das Haus ist ganzjährig mietbar.Haustiere: Haustiere sind erlaubt.Höhe: 450 m.ü.M.CHATZERÜTI HOF - Thurgauer Bauernhaus aus dem 17. Jahrhundert mit barockem BauerngartenGeschichte & InformationenDer Chatzerüti Hof widerspiegelt exemplarisch die Thurgauer Geschichte. Einst geprägt von der Landwirtschaft mit autarken Bauerngärten, entwickelte sich die Region zu einem Textilgebiet. In beinahe jedem Haus stand zu Beginn des 19. Jahrhunderts ein Webstuhl, ein Spinnrad oder wie im Chatzerüti Hof eine Stickmaschine. Wie auf dem Türsturz erkennbar, geht der Ursprungsbau dieses Haus auf das Jahr 1626 zurück. Das Dreier-Ensemble, das sich in einer ländlichen, gut besonnten Lage befindet, liegt einzigartig in einem barocken, denkmalgeschützten Bauerngarten. Im sanft renovierten Bohlenständerbau, der in seinem Erscheinungsbild einem Riegelbau ähnlich sieht, wird einerseits Geschichte erlebbar, andererseits kommen die Feriengäste in den Genuss des modernen Komforts, wie z.B. der Besuch der hausinternen Sauna.RenovationDer Chatzerüti Hof war in einem sehr desolaten Zustand und wäre abgerissen worden, ohne das Engagement der Neubesitzer, Walter und Angelika Keller. In enger Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege haben sie die Renovation in Angriff genommen. So weit wie möglich wurde die alte Bausubstanz erhalten und wieder hergestellt, damit das Haus seine Authentizität nicht verliert. Die alte Struktur mit den Bohlenständerwänden wurde bewahrt und ist fast überall sichtbar. Die neue Küche fügt sich harmonisch in die alte Bausubstanz ein. Der Sandsteinofen ist noch funktionstüchtig, das Haus wird jedoch über ein Boden- und Wandheizsystem geheizt. Dank der Restauration dieses Hauses wurde ein wertvoller Zeuge der Thurgauer Baugeschichte gerettet. Der Chatzerüti Hof ist aus seinen Trümmern wieder auferstanden!WICHTIGE ERGÄNZUNGDer Chatzerütihof ist ein Baudenkmal, das mit grosser Rücksicht auf die vorhandene Substanz renoviert worden ist. Der Mieter ist sich dessen bewusst und begegnet dem Objekt mit Sorgfalt. Obwohl im Übrigen technisch zeitgemäss ausgestattet, entsprechen gewisse funktionelle Details nicht heute gängigen Normen und bergen eine allfällige Gefahrenquelle. Diese Umstände sind dem Mieter bekannt. Der Eigentümer, e-domizil und die Stiftung Ferien im Baudenkmal lehnen jede Haftung ab.

Read more

Property type Farmhouse
Holiday house
Historical building
Holiday apartment in a two family house
Holiday apartment in a farmhouse
Holiday apartment
Part of a house
Holiday category Active holiday
Family and children
Culture and creativity
Nature
Peace and relaxation
Sport
Exterior overall impression Extremely charming holiday home
Overall impression furnishing and features Upscale, comfortable furnishing
Let since 2014
Last external renovation 2014
Last internal renovation 2014
Number of living rooms 1
Living area 150 m²
Property area 300 m²
Minimum occupancy 2 Persons
Maximum occupancy 6 Persons
Other Non-smoking house
Pet allowed permitted
Number of bathrooms 1
Number of bedrooms 2
Number of toilets 1
Number of kitchens 1
Other rooms Laube, Sauna
Outdoor facilities Balcony or terrace
Garden
Number of rooms 5
Number of objects in the same building 1
Number of dogs 1
Dog size small (30 cm)
Living room size 20 m²
Other living room features In der schönen Stube im Erdgeschoss kann man gemütlich auf dem Sofa liegen oder am grossen Tisch zusammen essen. Von der Stube führt ein direkter Ausgang in den historischen Bauergarten und zum zur Wohnung gehörenden Aussensitzplatz.
Blinds available yes
Garden description Enclosed with a hedge, a wall or a fence
On-site leisure facilities Sauna
Garden facilities Garden furniture provided
Garden utilisation Joint garden use
Species Dogs
Heating In all rooms
Wood/coal heating
Air conditioning No
Entertainment electronics Radio/radio alarm clock
CD-Player
Telecommunications Internet access
Mobile telephone reception possible
WLAN / Wifi
Equipment Cabinets and drawers provide for enough space
Vacuum cleaner
Dishwasher
Fireplace/oven
Oven
Bedroom size 22 m²
Number of double beds 1
Number of single beds 2
Other bedroom furniture Charmantes Doppelzimmer im ersten Obergeschoss mit Blick auf den historischen Bauerngarten    
Bathroom size 20 m²
Bathroom features Day light
Toilet
Wash basin
Shower
Kitchen size 6 m²
Number of tables 1
Total number of seats 4
Kitchen furniture/equipment Espresso machine
Cooking facilities (four hobs)
Fitted kitchen
2 sets of plates, cups, cutlery per person
Oven
Refrigerator
Coffee machine
Electric stove
Other kitchen equipment Behutsamer Umgang mit Bestehendem:Die neue Küche fügt sich harmonisch in die alte Bausubstanz ein. Der Sandsteinofen ist noch funktionstüchtig, das Haus wird jedoch über ein Boden- und Wandheizsystem geheizt. Die Kaffeemaschine funktioniert mit Kapseln, welche im Dorfladen zu beziehen sind.
Kitchen type Kitchenette
Parking facilities Private parking on site
Parking
View from the holiday home Mountains
Garden, forest, meadow
Valley
Distance to town 6 km
Distance to next restaurant 0.8 km
Distance to next shopping facilities 0.8 km
Nearby sports facilities Golf course
Bike tours
Riding possibilities
Surfing
Diving
Tennis
Water skiing
Sailing
Excursion possibilities Ausflug nach HeidenMit der historischen Zahnradbahn (1875) von Rorschach nach Heiden. In Heiden Besuch des Kurparks mit dem Kursaal aus den 50er Jahren und schöner Aussicht auf den Bodensee. Zur Abkühlung bietet sich das Freibad aus den 1930er Jahren an, das vor einigen Jahren sanft renoviert wurde. Hauptwil und BischofszellDie beiden Nachbarsorte sind Träger des Wakkerpreises des Schweizer Heimatschutzes. Hauptwil wurde 1999 für die Erhaltung, Pflege und Weiterentwicklung seines industriellen Ortsbildes ausgezeichnet. Zwölf Jahre vorher erhielt Bischofszell den Wakkerpreis für seine strengen Bauvorschriften zur Erhaltung seiner barocken Altstadt. Ausflug nach KreuzlingenWestlich von Romanshorn liegt Kreuzlingen, das zu einem Bummel am Wasser einlädt. Der 2003  neu gestaltete Hafenplatz verbindet den nüchternen Schifffahrtshafen mit dem naturnah gestalteten Seeburgpark.
Distance to lake 6 km
Other leisure facilities Die Bodenseeregion ist bekannt für seine wunderschönen und gut erhaltenen Velowege rund um den See. Ebenso ist Wandern und Joggen in der näheren Umgebung ideal.
Location description Hefenhofen ist eine Gemeinde des Kanton Thurgau. Sie erstreckt sich zwischen Amriswil und Romanshorn, fünf Kilometer vom Bodensee entfernt. Hefenhofen eignet sich perfekt für Spaziergänge und gemütliche Velotouren in der sanften Landschaft und den Wäldern und zum lauschigen Verweilen in Bauern- und Waldschenken. Der nahe See lädt zum Schwimmen.Chatzerüti ist einer der elf Weiler, die Hefenhofen bilden und bietet eine ruhige und unverbaubare Lage. Die frühste Urkunde, die Hefenhofen (Hebinhova) erwähnt, ist von Kaiser Ludwig dem Frommen 817 in Aachen ausgestellt. Im 19. Jahrhundert war in Hefenhofen Acker- und Obstbau vorherrschend, ausserdem bestand eine Weberei. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts erfolgte der Übergang zur Vieh- und Milchwirtschaft, wobei der Obstbau immer bedeutend blieb. Neben einem 1877 gegründeten Baugeschäft, noch heute grösster Arbeitgeber in der Gemeinde, erfolgte die Ansiedlung weiterer Gewerbebetriebe erst nach 1950.
Town name Romanshorn
Name of the lake Bodensee
Nearest airport Friedrichtshafen
Distance to nearest airport 40 km
Next train station Amriswil
Distance to nearest train station 2.2 km
Nearest motor way A1
Distance to the nearest motor way 3 km
Classification No classification

Views

The copyright of the pictures lies with the respective provider.
All Images.